Wir bedanken uns bei allen Ridern & Zuschauern für einen unvergesslichen Tag!

Das schreit nach Wiederholung! Wir geben Euch den Termin für den nächsten Eule DC schnellstmöglich bekannt, bedanken uns aber erst einmal für unvergessliche Szenen und die super Stimmung in diesem Jahr. Ab sofort findet Ihr die ersten Fotos in unserer Renngalerie, alle Bilder gibt es wie immer auf unserer Facebookseite oder HIER ! Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr ein Ridervideo, das alles topt: 

7. Eule DC 2016 Video

Ein wilder Ritt über 1000 Höhenmeter

Der nunmehr zum 7. Mal  ausgetragene Eule Downhill Cross  in St. Johann  Alpendorf erfreut sich sowohl bei den Läufern, als auch bei den Zuschauern immer größerer Beliebtheit.

Das traumhafte Frühlingswetter lockte hunderte Zuschauer auf den Gernkogel. Gleichzeitig hatte die Strecke, aufgrund der hohen Temperaturen, den über 100 Ridern  aus 7 Nationen, darunter auch aus den USA, alles abverlangt.

Mit der neuen Rekordzeit von 4:57,7 Min. überfuhr Ferdinand Pattori aus Runggaditsch in Südtirol die Ziellinie. Mit nur 3,7 Sekunden Rückstand belegte der Lokalmatador und Wetlcupskicrosser Adam Kappacher Rang 2. Christoph Silbergasser aus aus Flachau komplettierte das Podium.

Bei den Damen war die Bischofshofenerin Martina Rainer mit einer Zeit von 6:17,5 die Schnellste, vor Petra Zeller und der Altenmarkterin Eva Walchhofer.

In der Telemarkklasse zauberte der sankt Johanner Lokalmatador Thomas Wielandner, wie schon in den letzten Jahren, die Bestzeit in den Frühlingsschnee. Die Snowboardklassse konnte Alex Dienst für sich entscheiden.

Im Teambewerb blieb die Staffel mit Lukas Wielandner, Daniel Schafflinger und Reinhard Wallner siegreich.

Nach dem Rennen wurden bei der Siegerehrung in der alpin.arena.alpendorf unter allen Anwesenden – natürlich auch unter den Zuschauern – wertvolle Sachpreise verlost, bevor der Tag mit der After Race Party in der EULE Bar in den frühen Morgenstunden ausklang.